Mühlentag am 20. Mai 2024

Am Montag, den 20. Mai, findet von 10 bis 17 Uhr der  Mühlentag in der Außenstelle „Glasschleif- und Polierwerk“ statt.

Der Mühlentag im Theuerner Museum wartet heuer mit besonderen Attraktionen auf: Jeweils um 10 12, 14 und 16 Uhr werden die Besucher von der Müllerin im historischen Gewand empfangen und im Rahmen von Sonderführungen durch die Mühle und Schleife geführt. Darüber hinaus kann man ab 10 Uhr erleben, wie anno dazumal Brot gebacken wurde.

Der Historische Verein Ebermannsdorf hat mit seinen Mannen größtenteils ehrenamtlich den alten Backofen restauriert. Zugute kam ihnen, dass Richard Drick als Profi für solche Arbeiten auch Mitglied bei den Ebermannsdorfern ist und die Arbeiten fachmännisch begleitete.

Jetzt soll der Ofen im Rahmen des deutschen Mühlentages wieder in Betrieb gehen.

In den frühen Morgenstunden werden die ersten Mitglieder schon vor Ort sein, um den Backofen aufzuheizen und ihn auf Temperatur bringen. Das wird einige Stunden dauern, dann erst kann das Brot – wie man in der Fachsprache sagt – „eingeschossen“ werden. Da noch keine Werte über das Backverhalten des Ofens vorliegen, muss der Prozess genau beobachtet werden.

In der urigen Müllerstube werden am Pfingstmontag Getränke, Kaffee und Kuchen, kleine Brotzeiten wie Schnittlauchbrote, Brote mit Pilzbutter etc. angeboten.

Am frühen Nachmittag dürfte dann auch das frische Brot knusprig gebacken sein.

Im Eintrittspreis ist der Besuch der aktuellen Ausstellungen inbegriffen.

Eintritt: Erwachsene 2,- Euro │ Kinder 1,- Euro

Foto: Peter Neunteufel



de_DEGerman